Die Natur ist ein unendlich geteilter Gott . (J.Chr. Friedrich von Schiller)

Sonntag, 11. Juni 2017

Der Garten ist ein anderer Himmel mit Sternen aus Blumen .

Die ist ein persisches Sprichwort und wie ich finde passt es zu dem Holunder ,
 der aus vielen kleinen , hübschen Sternchen besteht und eine wunderbar schöne 
Blütendolde bildet und dem ich heute ein Posting widme.
Denn ich habe ein Rezept für ein Deo gefunden , welches herrlich frisch und schnell aus vier Naturschätzen
 hergestellt wird . 
Ihr findet es ganz am Ende !

Der Holunder


Vor dem Busch zieh' man den Hut
einer Göttin einst geweiht,
die den vielen Wesen hold
sorgt, dass alles gut gedeiht

Der Holunder lindert Schmerz
heilt bei Grippe und Ödemen
Marmelade macht man, Saft
Auch der Wein ist zu erwähnen

Haus und Hof sind wohlbeschützt
Ehren darf man ihn und hegen
Uns, die wir so fleißig spinnen
gibt die Hollermutter Segen


von Jürgen Wagner



Suchst du das Höchste ,
das Größte ?
Die Pflanze kann es dich lehren.

Friedrich Schiller



 Die Blume verblüht ,
die Frucht
muss treiben.

Friedrich Schiller



Hast du ein Gärtchen 
und eine Bibliothek ,
so wird dir nichts fehlen .

Marcus Tullius Cicero


Du brauchst für das Deo folgende Zutaten :
1 große Dolde Holunderblüten
100 ml stilles Mineralwasser
von einer halben Zitrone die Schale ( gewürfelt )
1 Teelöffel Natron
1 leerer Deozerstäuber
Die abgezupften Blüten füllst du mit den Zitroneschalen
und dem Wasser in ein verschließbares Glas.
Über Nacht wird es zum durchziehen in den Kühlschrank gestellt .

Am anderen Tag wird die Flüssigkeit gefiltert ,
 Natron wird mit eingerührt
und dann in den Zerstäuber gefüllt.

Im Kühlschrank hät sich das Deo 2 Wochen .
wer einen Vorrat an Deo anlegen will
kann es in Portionen einfrieren und bei Bedarf auftauen ,
gebe Natron erst nach dem auftauen dazu .
Außerdem sollte getestet werden ob man auf
Natron allergisch reagiert ,
das kann leider manchmal der Fall sein .

Das Rezept habe ich aus einem Buch über vegane Kosmetik
Klick hier

Solltest du es ausprobieren wünsche ich dir viel Spaß , 
die Gelinggarantie ist dir sicher .
Das Deo wirkt antibakteriell , dadurch wird Schweißgeruch neutralisiert , Zitrone wirkt Stimmungsaufhellend und erfrischt . 
Nicht zu vergessen vor jedem Gebrauch zu schütteln .

Ich Danke den netten Bloggerinnen die beim letzten Mal bei mir vorbei geschaut haben . Ganz besonders freu ich mich über die 
positive Rückmeldung zu meinen Blogbeiträgen , 
vielen , lieben Dank , das tut immer sehr gut.

Habt eine schöne Zeit,
genießt die Natur und die kommende neue Woche .

Bis bald,
eure


Kommentare:

Emma hat gesagt…

Liebe Ulrike,
das ist ein sehr schönes Sprichwort. Ich habe es mir gleich notiert. Holunderblüten habe ich auch bei unserem letzten Spaziergang gesehen. Das man davon ein Deo herstellen kann wusste ich nicht. Vielen Dank für das Rezept. Ich wünsche dir einen guten Start in die neue Woche.
Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

Wolfgang hat gesagt…

Liebe Ulrike,
ich habe Deinen Blog bei Heidi gefunden und bin von dem Rezept für natürliches Deo ganz begeistert, sicher werden sich meine Frau und meine Tochter sehr darüber freuen. Beide machen sich jetzt schon ihr Haarwaschmittel aus Birkenblättern und Natron selbst und sagen, dass das viel besser ist als ein gekauftes.
Ich wünsche Dir einen schönen Start in die Woche.

Viele liebe Grüße
Wolfgang

Topfgartenwelt hat gesagt…

Liebe Ulrike, ich bin gerade über Deinen tollen Blog gestolpert! Die Idee mit dem Hollunderdeo ist super, aber gibt das nicht farbliche Rückstände am Gewand? Ich hätte da ein wenig Angst bei weißen Oberteilen.

LG kathrin

Karina Jobst hat gesagt…

Liebe Ulrike,
ich bin von dem Rezept für natürliches Deo sehr angetan!!!!
Vielen Dank für das Rezept. Ich liebe Holunder :)
Ich wünsche Dir einen wunderschönen Tag.
Liebe Grüße
Karina

Edith Wenning hat gesagt…

Den Holundersaft kenne ich aus Kindertagen.
Wir mußten ihn bei ersten Anzeichen von Erkältung heiß trinken und dann ins Bett.
Im Allgäu haben wir für unsere Vermieterin Holunderblüten gepflückt und wurden anschließend zu Holunderküchli eingeladen.
Nicht gewußt habe ich, dass man ein Deo daraus machen kann. Ich sollte es mal ausprobieren.
Liebe Grüße
Edith

Sigrid Pulido hat gesagt…

Liebe Ulrike
das Holunderdeo kenne ich noch nicht. Könnte man bestimmt auch als Raumspray benützen.
Ich habe jetzt erst Holunderblütensirup und -gelee mit Erdbeeren gemacht.
Dein Rezept muss ich unbedingt ausprobieren. Bräuchte jetzt bloss noch einen Zerstäuber dazu!
Liebe Grüße
Sigrid

Wer eine Katze hat , braucht das allein sein nicht zu fürchten . Daniel Defoe

Die Katze ist ein Tier , das so viel menschliches Gefühl besitzt  wie kaum ein anderes Wesen . Emily Brontè ...